Bitte warten...
 
Carl-von-Ossietzky-Oberschule mit angegliederter Primarstufe
Telefon: 03327 / 42725 oder 03327 / 43008
Freitag, 19. Oktober 2018 - 19:43 Uhr

Hauptmenü


Statistiken

BesucherHeute: 148

BesucherGestern: 219

BesucherWoche: 1085

BesucherMonat: 3560

BesucherInsgesamt: 505292

Aktuell sind 86 Gäste und keine Mitglieder online

25.04.2018 - Gibt es ein Happy End nur im Kino? Bei allen anderen, nur nicht bei mir?

NewsWerderaner Oberschüler glücklich beim EU-Projekt „Unsere Heimat, unser Leben, unsere Zukunft“ mit tschechischen Gymnasiasten

Ja, es gibt ein Happy End! 10 tschechische Schülerinnen aus Chotěboř und 10 deutsche Schülerinnen der Carl-von-Ossietzky Oberschule mit angegliederter Primarstufe Werder haben vom 09.04 bis 19.04.2018 unter dem Motto „Unsere Heimat, unser Leben, unsere Zukunft“ jeden Tag gemeinsam in Werder und Umgebung verbracht. Ziel war es, die Heimat in Deutschland zu erkunden, das eigene Leben zu beleuchten und wertzuschätzen und einen Blick in die Zukunft zu werfen. Alle Erlebnisse wurden von den tschechischen Austauschschülerinnen in einen fünfminütigen persönlichen Film gebracht. Am Abschlussabend wurden die Filme präsentiert. Das Lied von Bibi und Tina „Happy End“ haben die Schülerinnen im Alter von 11 bis 15 Jahren sehr eindrucksvoll vorgetragen, die tschechischen Mädchen sangen ein populäres Lied ihrer Heimat und gemeinsam hörten die rund 30 Gäste der Abschlussveranstaltung das von allen Schülerinnen vorgetragene Lied „Westerland“, wobei die sangesfreudigen Mädchen vom Musiklehrer Frederik Mowitz auf der Gitarre begleitet wurden. Als dann noch ein gemeinsamer Tanz aufgeführt wurde, sagte die anwesende Bürgermeisterin der Stadt Werder Frau Saß:  „So eine volle Mädchenpower habe ich schon lange nicht mehr gesehen!“


Werder, Potsdam, Berlin und Dresden sowie die gemeinsame Projektarbeit in der Schule werden allen Teilnehmern in Erinnerung bleiben. Unsere Schulleiterin, Ines Lenius, betonte, dass diese sehr vorzeigbaren Ergebnisse ohne die Förderung durch die EU nicht möglich gewesen wären. „Aus Fremden wurden Freunde. Wenn Ihr Euch verabschiedet, werden ganz bestimmt Tränen fließen!“ Am Werderaner Bahnhof war es dann soweit: Der Abschied der Mädchen hat alle sehr berührt. Minutenlang wollten sie die Freundinnen nicht loslassen. Der Zug fuhr ein und plötzlich waren alle weg. Der Schulalltag hat uns wieder. Wer mehr wissen möchte, kann sich das Video zum Projekt gern ansehen.

<- Hier geht es zum Video ->


Im September 2018 fahren die Projektverantwortlichen nach Tschechien, um eine Broschüre für die Übertragung der Projektinhalte in den Unterricht zu erstellen. Im nächsten Jahr findet der Schüleraustausch in Chotěboř statt. Alle freuen sich schon heute darauf und fragen sich: „Gibt es ein Happy End?“

Jördis Freiwald
Projektleiterin

Werderaner Oberschüler glücklich beim EU-Projekt „Unsere Heimat, unser Leben, unsere Zukunft“ mit tschechischen Gymnasiasten

Werderaner Oberschüler glücklich beim EU-Projekt „Unsere Heimat, unser Leben, unsere Zukunft“ mit tschechischen Gymnasiasten

Google