Bitte warten...
 
Carl-von-Ossietzky-Oberschule mit angegliederter Primarstufe
Telefon: 03327 / 42725 oder 03327 / 43008
Freitag, 22. September 2017 - 20:44 Uhr

Hauptmenü


Statistiken

BesucherHeute: 104

BesucherGestern: 172

BesucherWoche: 824

BesucherMonat: 3407

BesucherInsgesamt: 450035

Aktuell sind 237 Gäste und keine Mitglieder online

05.11.2012 - Schüler der Oberschule „Carl-von-Ossietzky“ aus Werder entdecken Frankreich

NewsEine Woche vor den Herbstferien fuhren wir mit dem Bus nach Frankreich. Wir, das waren fast 40 Mädchen und Jungen der Französischkurse Klasse 8 - 10 und ihre drei Lehrerinnen.
Vor uns lagen aufregende und erlebnisreiche Tage, denn für viele von uns war es die erste Reise in dieses Land.
Jeder von uns hatte zu Hause schon einen kleinen Vortrag vorbereitet, um im Bus die anderen auf die Städte und deren Sehenswürdigkeiten einzustimmen.
Unsere Fahrt führte uns zuerst in die Normandie nach Colleville in eine Ferienanlage direkt am Meer. Trotz Wind und kühlen Temperaturen stürzten sich einige von uns noch in die Fluten.
Wir wollten natürlich auch Land und Leute kennen lernen. So besuchten wir die Städte Rouen und Bayeux. In Cherbourg hatten wir die Möglichkeit, in das größte zu besichtigende U- Boot zu steigen und in dem nahegelegenden Aquarium konnten wir sogar Fische streicheln.
Ein weiterer Ausflug führte uns in das berühmte Kloster Mont-Saint-Michel, dessen Lage und Bau-weise sehr beeindruckend waren.
Die letzten zwei Tage ließen wir uns von Paris verzaubern. Wir hatten vom Eiffelturm ein tolle Sicht auf die Stadt und am Abend fuhren wir auf der Seine durch das beleuchtete Paris. Am letzten Tag erkundeten wir mit der Metro die Stadt. Wir besuchten den Louvre mit der Mona Lisa, die Kathedrale Notre-Dame, das Kulturzentum Centre Pompidou und das Künstlerviertel in Mont-martre mit der Kirche Sacré-Coeur. Dort ließen sich einige von uns von den zahlreichen Straßenkünstlern zeichnen.
Müde und mit vielen Eindrücken im Gepäck kamen wir wieder inWerder an und freuten uns auf die
vor uns liegenden Ferien.
Alle Schüler hatten dann die Aufgabe, ein Reisetagebuch anzufertigen, in dem sie von ihren Erlebnissen erzählen und das sie mit Bildmaterial gestalten sollten.
Den Abschluss dieser Reise bildete dann nach den Herbstferien ein gemeinsames französisches
Frühstück mit Croissants und Kakao, bei dem wir uns die vielen Fotos anschauen und in Erinnerungen schwelgen konnten.
Ein besonderer Dank gilt Frau Magnus, durch ihre perfekte Organisation wurde die Reise für alle zu
einem bleibenden Erlebnis.

H. Woltmann, Französischlehrerin

 

Schüler der Oberschule „Carl-von-Ossietzky“ aus Werder entdecken Frankreich

 

 

Schüler der Oberschule „Carl-von-Ossietzky“ aus Werder entdecken Frankreich

 

 

Google